Artikel auf taz.de: Alle müssen mitleiden

„KÖLN taz | Der Monty-Python-Klassiker „Das Leben des Brian“ ist zwar kein Dokumentarfilm, hat aber unbestreitbar einen hohen Erkenntniswert. Trotzdem darf die Initiative „Religionsfrei im Revier“ den Film am Karfreitag in Bochum nicht öffentlich zeigen. „Die Rechtslage ist eindeutig“, sagt Christoph Söbbeler, Sprecher der Bezirksregierung.“ mehr auf: http://www.taz.de/Feierverbote-am-Karfreitag/!113616/

Stille Feiertage und Tanzverbote

 Am kommenden Freitag nähert sich ein „Stiller Feiertag“, der Karfreitag. An diesem Tag gilt in allen Bundesländern ein generelles Tanzverbot – auch für Menschen ohne christliche Konfession. Gegen das Tanzverbot rührt sich Widerstand. Teils durch die lokale Gastronomie – wie auf dem beigefügten Bild – teils durch politische Kampagnen. Dieses Jahr versucht die Initiative Religionsfrei… Weiterlesen »

Über den Körper selbst bestimmen

„4. Über den Körper selbst bestimmen Selbstbestimmung umfasst auch den eigenen Körper. Frauen müssen über ihre Schwangerschaften frei und ohne Kriminalisierung Bundestagswahlprogramm 2013 Bündnis 90/Die Grünen entscheiden können. Das Recht auf Information und freiwillige Beratung muss allen offenstehen. Dazu gehören auch freiwillige Angebote rund um vorgeburtliche Untersuchungsmethoden. In Deutschland gibt es eine hohe Quote an Geburten mit Kaiserschnitt. Wir wollen… Weiterlesen »

Gegenveranstaltungen zu Märschen der Lebensschützer*innen

Münster: Feministische Demonstration im März 2013 Wie be­reits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, soll ver­mut­lich auch in die­sem Jahr im März der von „Eu­ro­Pro­Li­fe“ or­ga­ni­sier­te Ge­bets­zug „1000 Kreu­ze für das Leben“ in Müns­ter statt­fin­den. Dabei ver­sam­meln sich Ab­trei­bungs­geg­ner*innen1 un­ter­schied­li­cher po­li­ti­scher und welt­an­schau­li­cher Aus­rich­tung, um mit­samt ihren Kreu­zen ein se­xis­ti­sches, ho­mo­pho­bes und frau­en*feind­li­ches Welt­bild auf die Stra­ße zu… Weiterlesen »