Mitgliederversammlung am 11.1. in Hagen

Liebe Säkularis und Interessierte, am Sonntag, dem 11. Januar 2015, ab 11:30, findet in Hagen eine Mitgliederversammlung statt. Die Mitgliederversammlung findet im Vorfeld des religionspolitischen Kongresses statt. Weiterhin wird es um den Jahresplan 2015 gehen. Ort ist die grüne Geschäftsstelle, Goldbergstraße 17 Als Tagesordnung schlage ich vor: TOP 1: Berichte TOP 2: Stand religionspolitischer Kongress… Weiterlesen »

CDU-Politiker wird zu Weihnachten säkular – selbstverständlich beim Thema Abschiebungen

Dass ein CDU-Politiker die Kirchen scharf angeht ist ein seltenes Ereignis in Deutschland. Dass dies zu Weihnachten erfolgt, erst recht. Aber wenn es um Abschiebungen geht, dann zählen traditionelle Rücksichten wie das Kirchenasyl nicht mehr. Begründet wird dies mit dem „Rechtsstaat“. Dieser Begriff, den offensichtlich im politischen Raum sowieso niemand versteht, wird hier verwendet, um für… Weiterlesen »

Kirchenzeitung Köln: Pro und Contra: Sind Bekenntnisschulen noch zeitgemäß?

Müssen öffentliche konfessionelle Grundschulen als hohes Gut einer pluralen Schullandschaft erhalten bleiben? Oder gehören sie abgeschafft, weil sie Menschen ausgrenzen und sogar Grundrechte einschränken? Im Streitgespräch: Andrea Gersch, Erzbischöfliche Schulrätin, und Max Ehlers, Vertreter der Initiative „Kurze Beine – Kurze Wege“. Moderiert von den KiZ-Redakteuren Helmut Pathe und Tobias Glenz. mehr auf: http://www.kiz-koeln.de/home/artikel/2014/1450/aufmacher/#c3442

Sigrid Beer/Renate Hendricks: Einvernehmliche Lösung für die Bekenntnisschulen in NRW

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG SPD-Fraktion – Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN Düsseldorf, 11. Dezember 2014 Sigrid Beer/Renate Hendricks: Einvernehmliche Lösung für die Bekenntnisschulen in NRW In der kommenden Woche wird im Landtag das 11. Schulrechtsänderungsgesetz für Nordrhein-Westfalen debattiert. Dabei geht es vor allem um die Zukunft der Bekenntnisschulen. Dazu erklären Sigrid Beer, Parlamentarische Geschäftsführerin und schulpolitische Sprecherin… Weiterlesen »

Verbote verbieten und Repressive Toleranz diskriminieren – zur Debatte über das Burkaverbot

Debattenbeitrag Werner Hager 7.12.2014 Über die Burka wird patriarchiale Herrschaft ausgeübt. Wer hier nach Toleranz oder „Respekt“ ruft, der hat sich von einem an Emanzipation orientierten Politik- oder überhaupt Lebensansatz verabschiedet. Hieraus folgt allerdings noch nicht, dass mit dem Strafgesetz Politik gemacht werden soll. Wie mensch zum Strafgesetz steht, ist Sache seiner politischen Grundeinstellung, ein gesellschaftlicher Konsens wird hierzu schwach… Weiterlesen »