Kölner Karneval verzichtet auf „Charlie Hebdo-Wagen“

PRESSEDIENST BUENDNIS 90/DIE GRUENEN NRW Düsseldorf, 29. Januar 2015 Pressemitteilung 05/2015 ****** Kölner Karneval verzichtet auf „Charlie Hebdo-Wagen“ Lehmann: Karneval muss auch immer politisch und satirisch sein Zur Entscheidung des Kölner Festkomitees, beim Rosenmontagszug auf den sogenannten „Charlie Hebdo-Wagen“ zu verzichten, erklärt Sven Lehmann, Vorsitzender der NRW-Grünen und Kölner: „Ich habe selber für das Motiv… Weiterlesen »

Kommentar zum 11-Punkte-Beschluss der religionspolitischen Kommisssion von Bündnis 90/Die Grünen

Beschluss der Landesmitgliederversammlung der Säkularen Grünen NRW vom 11. Januar 2015 in Hagen als Kommentar zum „Beschluss der Kommission des Grünen Bundesvorstands „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“ (14. Oktober 2014) zu deren Ergebnissicherung sowie gemeinsamen Grundannahmen und –zielen“ Die Nummerierung der folgenden Punkte bezieht sich jeweils auf die entsprechend nummerierten Punkte im Kommissionspapier und ist jeweils… Weiterlesen »

Kategorie „Ausländerextremismus“ im Verfassungsschutzbericht abschaffen

Die Säkularen Grünen NRW fordern, die Kategorie des „Ausländerextremismus“ abzuschaffen. Solange an dem Extremismusbegriff festgehalten wird, sollte Rechtsextremismus benannt werden werden und nicht Deutschen vorbehalten sein. Religiös motivierter Extremismus sollte ebenfalls als solcher gekennzeichnet werden. Begründung: Die Tatsache, dass Menschen keinen deutschen Pass besitzen, ist wohl kaum steigerungsfähig, kann insofern auch nicht extrem sein. Auch unter den durchaus kontroversen Eigendefinitionen der Innenministerien,… Weiterlesen »

Ich habe nichts gegen Satire, ABER..

Beschluss der Mitgliederversammlung am 11.1.2015 in Hagen Ich habe nichts gegen Satire, ABER.. Die Säkularen Grünen NRW  begreifen die Morde in Paris als als Anschlag auf die Freiheit der Kunst, die Freiheit der Presse und die  Freiheit der Religionskritik als Teil der Meinungsfreiheit. Die Landesregierung wird dazu aufgefordert, eine Wanderausstellung religiöse Karikaturen über die Landeszentrael für politische Bildung erstellen zu… Weiterlesen »

Für eine Gesellschaft ohne völkische, kommunitaristische oder religiöse Gemeinschaftszuschreibungen

Beschluss der Mitgliederversammlung am 11.1.2015 in Hagen Für eine Gesellschaft ohne völkische, kommunitaristische oder religiöse Gemeinschaftszuschreibungen Säkulare Grüne wenden sich gegen identitäre und kulturalistische Diskurse. Diese Konzepte werden nicht nur von der Neuen Rechten wie der „Identitären Bewegung“ vertreten, sondern finden sich leider bereits verbreitet in der ganzen Gesellschaft. Die Menschheit als Summe von Ethnien (Ethnopluralismus) oder als Summe von Kulturen… Weiterlesen »

Position zum „Gesetz zur Trennung von Kirche und Staat“ in Frankreich

Beschluss der Mitgliederversammlung am 11.1.2015 in Hagen Position zum „Gesetz zur Trennung von Kirche und Staat“ in Frankreich Die Säkularen Grünen NRW würdigen die Bedeutung des „Gesetzes zur Trennung von Kirche und Staat“ in Frankreich 1905. Dieses Maßnahmenbündel war notwendig, um gegen starke Kräfte vorzugehen, die die republikanisch-demokratische Staatsform in Frage stellten. Sie stellten insbesondere auch eine effektive… Weiterlesen »

Abschaffung der staatlichen Bekenntnisschulen: Senkung der Quoren kann nur der erste Schritt sein!

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 11.01.2015 Säkulare Grüne NRW fordern: Abschaffung der staatlichen Bekenntnisschulen: Senkung der Quoren kann nur der erste Schritt sein! Im Juni beschlossen die GRÜNEN NRW, „dass die Bekenntnisgrundschulen in Gemeinschaftsgrundschulen umgewandelt werden [sollen]. Nur in NRW und Niedersachsen sind die Bekenntnisgrundschulen noch in der Verfassung verankert. Wir GRÜNE in NRW wollen das… Weiterlesen »

Die hinkende Trennung beenden – für ein tatsächlich neutrales Verhältnis von Staat und Kirche

Beschluss der Mitgliederversammlung am 11.1.2015 in Hagen Die hinkende Trennung beenden – für ein tatsächlich neutrales Verhältnis von Staat und Kirche Die Säkularen Grünen NRW treten dafür ein, die bestehende Religionsverfassung abzuschaffen, die als „hinkende Trennung“ bezeichnet wird. Wir wollen statt dessen eine säkulare Religionsverfassung. Der Staat soll sich zu Religionsgemeinschaften und Religionen neutral verhalten…. Weiterlesen »