Debattenbeiträge

Arnab Goswami: Der Terroranschlag von Berlin und die wahrscheinlichen Auswirkungen auf die Flüchtlingskrise

Autor: Arnab Goswami, Übersetzung: Arno Görne, Werner Hager Es mag egoistisch klingen, aber die ersten Gedanken, die einem Autor im Exil wie mir nach dem schrecklichen Anschlag in Berlin kamen, betrafen meine eigene Zukunft in Europa. Ich musste aus meinem Heimatland als Opfer des Islamismus in Bangladesch flüchten. Während ich besorgt war über mein Leben… Weiterlesen »

Eine Rückkehr Bangladeschs zum Säkularen: die Gerüchte und die Realität

von Arnab Goswami (Übersetzung Arno Görne und Werner Hager) Die Berichterstattung internationaler Medien über Bangladesch in der letzten Zeit war überwiegend negativ. Morde an Säkularisten, Unterdrückung von Minderheiten, willkürliche Hinrichtungen und die endlose Korruption der Regierung sorgen für allgemeine Kritik. Kürzlich aber kam Bangladesch mit der Absicht in die Schlagzeilen einiger prominenter Medien, Staat und… Weiterlesen »

Debattenbeitrag: Kritik

Debattenbeitrag von Werner Hager 13.5.2016 Kritik ist die Grundlage der Aufklärung. Alles unterliegt der Kritik. Marx schrieb 1844 am Vorabend der Märzrevolution: „Für Deutschland ist die Kritik der Religion im Wesentlichen beendigt, und die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik.“ Zu diesem Zeitpunkt hatte Ludwig Feuerbach seine monumentale materialistische Religionskritik bereits geäußert und… Weiterlesen »

Die AfD und die Familie

Debattenbeitrag Werner Hager 24.02.2016 Mit der AfD ist nicht nur eine Partei deutlich konservativ der Unionsparteien in den Talkshows präsent, diese reaktiviert auch längst überwunden geglaubte Familienbilder. Die AfD erscheint in einem seltsamen Doppelcharakter. Vermeintliche Säkularität vermischt sich mit Vorstellungen der christlichen Rechten. Dies zeigt sich nirgendwo deutlicher als im Familienbild. Das formulierte Idealbild der… Weiterlesen »

Für Frieden und Freiheit in der Türkei

Manuskript der Rede Berivan Aymaz am Sa. 21.11.2015 zum Antrag „Für Frieden und Freiheit in der Türkei“ auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Halle. „Als wir am 9. Oktober fristgerecht unseren V-Antrag für Frieden und Freiheit in der Türkei einreichten, befand sich diese zum zweiten Mal innerhalb desselben Jahres im Wahlkampf. Wir ahnten nicht, dass sich wenige Stunden… Weiterlesen »

CDU-Politiker wird zu Weihnachten säkular – selbstverständlich beim Thema Abschiebungen

Dass ein CDU-Politiker die Kirchen scharf angeht ist ein seltenes Ereignis in Deutschland. Dass dies zu Weihnachten erfolgt, erst recht. Aber wenn es um Abschiebungen geht, dann zählen traditionelle Rücksichten wie das Kirchenasyl nicht mehr. Begründet wird dies mit dem „Rechtsstaat“. Dieser Begriff, den offensichtlich im politischen Raum sowieso niemand versteht, wird hier verwendet, um für… Weiterlesen »

Verbote verbieten und Repressive Toleranz diskriminieren – zur Debatte über das Burkaverbot

Debattenbeitrag Werner Hager 7.12.2014 Über die Burka wird patriarchiale Herrschaft ausgeübt. Wer hier nach Toleranz oder „Respekt“ ruft, der hat sich von einem an Emanzipation orientierten Politik- oder überhaupt Lebensansatz verabschiedet. Hieraus folgt allerdings noch nicht, dass mit dem Strafgesetz Politik gemacht werden soll. Wie mensch zum Strafgesetz steht, ist Sache seiner politischen Grundeinstellung, ein gesellschaftlicher Konsens wird hierzu schwach… Weiterlesen »

Freiheit vom §166

Debattenbeitrag Werner Hager zur Freiheitsdebette Freiheit ist zuerst Freiheit zur Kritik von Dogmen. Diese Freiheit ist eine formelle Freiheit, Kritik denken und äußern zu können. Tatsächliche Freiheit liegt allerdings nur vor, wenn diese Freiheit auch praktiziert wird. Eine Gesellschaft, in der dieses Recht zwar gewährt bleibt, jedoch nicht praktiziert wird, kann wohl kaum als freiheitlich… Weiterlesen »

Zum Freitod

Debattenbeitrag Werner Hager Über das Ende des eigenen Lebens zu entscheiden, ist faktisch Sache des Einzelnen. Dies heißt nicht, dass eine Gesellschaft nicht darüber diskutieren soll, wenn Menschen beschließen, frühzeitig ihr Leben zu beenden. Eine Dunkelziffer kann hier massive gesellschaftliche Missstände verbergen. Die Frage ist aber dennoch, ob der Staat den freien Tod bewerten soll. Wird der Freitod als Selbstmord… Weiterlesen »