Landesverband

Religionspolitik im Landtagswahlprogramm 2017

„Religion und Weltanschauungen im säkularen Staat – das wollen wir GRÜNE: –    gleiche Rechte für Menschen jedweder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugung oder ohne solche Überzeugungen –    die Rechte von Arbeitnehmer*innen in kirchlichen Einrichtungen stärken –    die Kirchenaustrittsgebühren abschaffen –    eine Novelle des Feiertagsgesetzes –    altrechtliche Staatsleistungen ablösen“ Quelle: https://gruene-nrw.de/dateien/wahlprogramm2017.pdf

KStA: Kölner Stadt-Anzeiger: NRW-Grüne wollen Reform der Kirchenfinanzierung ins Wahlprogramm für Land und Bund aufnehmen

Köln (ots) – Mit der Forderung, die steuerfinanzierten „Staatsleistungen“ an die katholische und evangelische Kirche zu beenden, wollen die Grünen in NRW in den Landtags- und Bundestagswahlkampf ziehen. Dies sagte der Grünen-Landesvorsitzende Sven Lehmann dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montag-Ausgabe). „Jedes Jahr zahlen die Steuerzahler in Deutschland über 500 Millionen Euro an die beiden großen Kirchen, ohne… Weiterlesen »

Staatsleistungen für Kirchen stoppen

Jedes Jahr zahlen die Steuerzahler*innen in Deutschland über 500 Millionen Euro an die beiden großen Kirchen – zusätzlich zur Kirchensteuer. Seit fast 100 Jahren steht in der Verfassung, dass die Zahlungen abgelöst werden müssen. Jetzt starten wir einen neuen Vorstoß dazu. Bei der Veranstaltung „Ablösung der Staatsleistungen an Kirchen“ haben wir in Düsseldorf mit Experten… Weiterlesen »

PM des Landesverbandes Wir sind Charlie – auch im Kölner Karneval

UPDATE: Bilder aus Köln finden sich u.a. hier Mut und Freiheit können sich dem Terror entgegenstellen Nach der Kritik der GRÜNEN an der Entscheidung des Festkomitees Kölner Karneval, auf einen Persiflagewagen zu „Charlie Hebdo“ zu verzichten, geht die Partei nun einen Schritt weiter: Mit einer eigenen Karikatur greifen die Kölner GRÜNEN die Thematik auf und… Weiterlesen »

Kölner Karneval verzichtet auf „Charlie Hebdo-Wagen“

PRESSEDIENST BUENDNIS 90/DIE GRUENEN NRW Düsseldorf, 29. Januar 2015 Pressemitteilung 05/2015 ****** Kölner Karneval verzichtet auf „Charlie Hebdo-Wagen“ Lehmann: Karneval muss auch immer politisch und satirisch sein Zur Entscheidung des Kölner Festkomitees, beim Rosenmontagszug auf den sogenannten „Charlie Hebdo-Wagen“ zu verzichten, erklärt Sven Lehmann, Vorsitzender der NRW-Grünen und Kölner: „Ich habe selber für das Motiv… Weiterlesen »